Negativzinsen auf Bankkonten

andre.steiner@mendo.ch Non classé, Vermögen und Kapitalanlagen

14.8.2019 – Die Zinsen sinken und sinken und … Etliche Marktteilnehmer erwarten gar, dass unsere Nationalbank ihren Negativzinssatz von derzeit -0,75% auf -1% senken wird.

So ist es nicht erstaunlich, dass immer mehr Geschäftsbanken auf Konten Negativzinsen einführen. Hier eine aktuelle Liste, welche letzte Nacht auf Cash publiziert wurde:

Diese Banken belasten Retail- und Privatkunden Negativzinsen 

BankBetroffene KontenNegativzinsBetroffene
Vermögensgrösse
Alternative Bank der Schweiz (ABS)Privatkonten-0,125 Prozent
-0,75 Prozent
bis 50’000 Franken
über 50’000 Franken
PostfinancePrivat- und 
Sparkonten
-1 Prozentab 500’000 Franken
Migros BankPrivatkonten-0,75 Prozentab 1 Mio. Franken
Lombard OdierVermögensverwaltung-0,75 Prozentab 100’000 Franken
PictetVermögensverwaltung-0,75 Prozentab 1 Mio. Franken
Julius BärVermögensverwaltung-0,75 Prozentab 500’000 Franken 
ab 100’000 Euro 
UBSVermögensverwaltung-0,75 Prozent
-0,6 Prozent
ab 2 Mio. Franken
ab 500’000 Euro
Credit SuisseVermögensverwaltung-0,4 Prozentab 1 Mio. Euro
SwissquoteSparkonten-0,75 Prozentab 1 Mio. Franken
Zürcher Kantonalbank (ZKB)Vermögensverwaltung-0,75 ProzentGewisse hohe Vermögen
Graubündner Kantonalbank(GKB)Privat- und
Sparkonten
-0,75 Prozent250’000 Franken¹/
3 Mio. Franken
bzw. Gegenwerte in Euro
Aargauische Kantonalbank (AKB)Privat- und 
Sparkonten
-0,8 Prozent
-0,5 Prozent
2 Mio. Franken
500’000 Euro 
Zuger KantonalbankVermögensverwaltungk.A. einzelne Kunden

¹Neue Konten seit 1. April 2019 / Alle Angaben: Eigene Recherchen/moneyland.ch/Bloomberg